Hundewache – ein “Gorch Fock”-Thriller

Spread the love

Buchcover HundewacheThies Matzen ist zur Offiziersausbildung auf der Gorch Fock. Eine besondere Herausforderung für die HSP (hochsensible Person). Sinneswahrnehmungen sind bei ihm deutlich verstärkt, was bei der Enge und dem Lärm auf einem Großsegler eine enorme Belastung bedeutet. Doch Thies liebt das Segeln, das Meer und will außerdem seinem Vater beweisen, dass er kein Weichei ist. Die Zeit auf dem Segelschulschiff beginnt während der Kieler Woche mit einer Kutter-Regatta. Thies führt das Marine-Team zum Sieg, was zu einer ausgedehnten Feier führt.

Doch am nächsten Morgen wird die Steuerfrau eines gegnerischen Kutters vergewaltigt und ermordet aufgefunden. Die Kuttercrew der Gorch Fock wird verdächtigt, nach einer Speichelprobe aller Crewmitglieder darf das Schiff aber doch wie geplant zur Internationalen Tallships Challenge auslaufen. Diese Regatta wird bald zur Nebensächlichkeit und abgebrochen. Auf hoher See beginnt das Drama nämlich erst. Nach und nach kommen die Kutter-Segler auf mysteriöse Weise ums Leben, als läge der Fluch der toten Frau über dem Schiff.

Geschickt versteht es Jan von der Bank, das Schiff als Furcht einflössenden, nicht zu verlassenden, Schauplatz der unerbittlichen Jagd zu beschreiben. Mit seiner einfachen, ausdrucksstarken Sprache lockt er den Leser mehrfach auf falsche Fährten, steigert die Spannung kontinuierlich und begeistert mit einem unerwarteten, wohl durchdachten Ende seines packenden Thrillers. Dieser ist gespickt mit detaillierten, sehr anschaulichen Informationen zum Alltag auf dem ja auch in der Realität in die Schlagzeilen geratenen Schulschiff. Ein umfangreiches Glossar und der Segelplan machen das Buch auch für Laien verständlich. (Stefan Schorr)

Jan von der Bank “Hundewache – ein “Gorch Fock”-Thriller”, Ullstein Verlag, 365 Seiten, 9,95 EUR

Vorgestellt in Newsletter Nummer 29 im Februar 2012


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert