A 340 nach Helgoland wird ausgebaut

Spread the love

Die Außenweser wird zum Reallabor für zukünftige Wasserwege, in der Sportfahrzeuge anstelle von Berufsschifffahrt wieder mehr Platz haben. Unter dem Motto TransformWeser erstrahlt die Außenweser temporär in neuem Licht. In der beginnenden Saison wird die Verkehrsführung dahin gehend geändert, dass der Alte-Weser-Arm, der direkte Weg nach Helgoland, Vorrang gegenüber dem jetzigen Hauptfahrwasser des Neue-Weser-Arms erhält. Hierfür wird ein abknickender Vorfahrweg eingerichtet. Zusätzlich wird nördlich der Tonnen “ST” (Zufahrt zur Elbe) ein Kreisverkehr eingerichtet.

340° ist der Kurs ab Leuchtturm Alte Weser nach Helgoland. Für den Wassersportler ein Kurs, der durchaus mit viel Berufsverkehr einhergeht und die freie Fahrt nach Helgoland verlangsamt. Dabei ist nicht nur auf der Weser die T-Kreuzung zwischen dem alten und dem neuen Weser-Arm ein Verkehrsproblem, sondern vor allem die Ost-West-Verbindung zwischen dem Terschelling-German Bight Fahrwasser und der Elbe.

“An einem Freitagnachmittag ist bei den Türmen schon mal Stop-and-Go”, weiß Jan Meyer vom Wasser- und Schifffahrtsamt Wremen zu berichten. “Da werden schon mal die Augen feucht, wenn man zusehen muss, wie sich die weiße Karawane nach Helgoland schiebt”.

Das mittlerweile FDP-geführte Verkehrsministerium unter der Leitung von Minister Wissing reagiert auf die Misere mit zwei Maßnahmen, die ein Durchkommen auf der sogenannten A 340 nach Helgoland beschleunigen sollen:

  • Die Kreuzung Alte Weser/ Neue Weser wird zur abknickenden Vorfahrtsseestraße
  • Nördlich der Schlüsseltonne wird ein Kreisverkehr eingerichtet
  • Fahrzeuge aus der Jade (über die Mittelrinne) erhalten beim Kreuzen der Weser ebenfalls Vorrang
Ausschreibung 87. Nordseewoche

Die Veranstalter der Nordseewoche reagieren mit Erleichterung auf die Nachricht. “Die Schiffe standen früher an der Ausfahrt zur Elbe wie an einer Autobahn, die man ordnungswidrig kreuzen muss”, so ein Mitglied des Organisationskomitees. “Nicht selten sind Teilnehmende zum Teil erst einen Tag später zur Regatta eingetroffen, weil kein Durchkommen war”, wird noch ergänzt.

Die Maßnahmen werden erstmalig in diesem Jahr eingeführt und gelten vom 1. April bis zum 30. September 2022. Das Projekt trägt den Titel TransformWeser.


2 Antworten zu “A 340 nach Helgoland wird ausgebaut”

  1. Perfekt, die Änderung das wurde auch Zeit. Da strahlt die Kompetenz der FDP geführten Abteilungen förmlich heraus und macht Hoffnung auf eine gute Lösung für die Befahrensverordnung im Wattenmeer🥴 Hanbreit… Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert